Vom Chef bis zum Azubi: alle backen mit

Immer am Rosenmontag werden bei Mövenpick die Backöfen angeworfen. Dann stehen die Personalleiterin, der Buchhalter, der Hoteldirektor, sein Stellvertreter, die Küchenchefin und die Rezeptionsleiterin gemeinsam in der Küche und backen unzählige leckere Blechkuchen für die Vesperkirche.

© Monika Johna

Faschingsdienstag ist Liefertag. Kiste um Kiste wandert aus dem großen Transporter in die Leonhardskirche. Marmorkuchen, Zitronenkuchen, Sandkuchen. „Rund 100 Kuchen werden es sein, alle unsere Mitarbeitenden haben gebacken“, sagt Simona Pasqualin, stellvertretende Direktorin, mit einer Kiste voller Kuchen auf dem Weg vom Transporter durch den Brotgang in die Kirche. Auch Christine, Auszubildende bei Mövenpick, packt mit an. Sie hat drei Kuchen beigesteuert. Alle selbst gebacken. Im Vorfeld wurde die große Werbetrommel gerührt. Personalleiterin Astrid Haag verteilte die Listen, auf der die Mitarbeitenden eintragen konnten, welchen Kuchen sie mitbringen werden.
Außerdem treffen sich dann noch die Abteilungsleiter zusammen mit Markus Eppinger und Jürgen Köhler, Hoteldirektor und Stellvertreter, zur Rosenmontags-Backsession. So auch dieses Jahr. Leckere Blechkuchen sind das Ergebnis dieser fröhlichen Zusammenkunft. „Kirsch, Zwetschge und Apfel, mit viel Streusel“, erklärt Simona Pasqualin. Zusätzlich kommen alljährlich die Abteilungsleiter für einen Tag in die Vesperkirche und packen mit an. Da zeigt es sich dann, dass die Damen und Herren vom Fach sind und ihnen Gastfreundschaft im Blut liegt. Nahtlos bringen sie sich ein in die hauswirtschaftlichen Abläufe und verteilen mit strahlendem Lächeln Kaffee und Essen.
Zusammen mit den Kuchen kamen am Faschingsdienstag die Auszubildenden, um in der Vesperkirche mitzuhelfen. Michael Sandfort, langjähriger Vesperkirchen-Ehrenamtliche, fährt jedes Jahr im Vorfeld hoch zum Flughafen zu Mövenpick, um den Auszubildenden die Aufgabenbereiche und Zusammenhänge in der Vesperkirche zu skizzieren. „Das klappt sehr gut, so sind unsere Azubis dann optimal vorbereitet“, lobt Simona Pasqualin. „Und mir macht das sehr viel Spaß, außerdem bekomme ich immer sehr guten Kaffee“, ergänzt Michael Sandfort schmunzelnd. Dieses Mal überreichten Astrid Haag und Simona Pasqualin ihrem „Mövenpick-Paten“ zusätzlich zu den Kuchen auch noch einen Scheck. 550 Euro haben die Mitarbeitenden für die Vesperkirche gesammelt.
Das nächste Jahr ist auch schon geklärt. Am Rosenmontag geht es natürlich wieder rund in der Backstube bei Mövenpick. Dieses Mal dann mit einer Zusatzkraft. „Wenn Sie backen, dann komme ich“, verspricht Michael Sandfort.


13-02-2018

Autor/Autorin: Monika Johna