Frühschicht in der Vesperkirche

Der Mittwoch hat für Bernd Riexinger mit Hefezopf und Brot begonnen. Das aß er aber nicht selbst, sondern gab es in der Vesperkirche an die Gäste aus. Zusammen mit dem Stadtrat Luigi Pantisano half der Bundestagsabgeordnete als Frühdienst mit.

© Monika Johna

Als Mitwirkender bei einer Podiumsdiskussion war Bernd Riexinger schon einmal in der Vesperkirche. Als Helfer war es nun der erste Einsatz des gebürtigen Leonbergers. Interessiert beobachtete er das Geschehen um sich herum. „Ich bin für eine Woche in Stuttgart, und da hat es nun gepasst, dass ich hier ein bisschen mitmachen und mit all den verschiedenen Leuten in Kontakt kommen kann", sagte der Parteivorsitzende von "Die Linke" zwischen Zopf aufschneiden und Servietten ausgeben. Dieter Grabowski, langjähriger Ehrenamtlicher der Vesperkirche und am heutigen Tag für die Essensausgabe verantwortlich, nutzte die Gelegenheit und begann gleich ein Gespräch mit dem Politiker über Managergehälter in Millionenhöhe. Nachdem die meisten Zopf- und Brotscheiben mit einem freundlichen Lächeln an die Frau und den Mann gebracht waren, zogen die beiden Politiker weiter - der nächste Termin wartete schon.  


01-02-2017

Autor/Autorin: Monika Johna