18.01.15

Stuttgarter Vesperkirche startet

20 Jahre Vesperkirche – die zentral gelegene Leonhardskirche verwandelt sich von 18. Januar bis 7. März zum Zuhause auf Zeit. Kirchentags-Generalsekretärin Ueberschär hält die Eröffnungspredigt – die a-cappella-Formation Füenf singt!

Die Vesperkirche ist Begegnungsraum und Zuhause auf Zeit [Foto: Gottfried Stoppel]

Am Sonntag, 18. Januar beginnt mit einem festlichen Gottesdienst die 21. Stuttgarter Vesperkirche. Dann verwandelt sich für sieben Wochen die zentral gelegene Leonhardskirche in einen großen Begegnungsraum und Zuhause auf Zeit für Arme und Reiche. Die Vesperkirche öffnet bis 7. März täglich von 9 bis 16.15 Uhr. Es gibt ein warmes Essen für 1,20 Euro, gratis sind Getränke, Vesperbeutel und an einigen Nachmittagen Kuchen. Gesprächs- und Beratungsangebote, Ärzte und Zahnärztin, Hilfen für Tiere, eine Fahrrad-Werkstatt und Konzerte runden das Angebot ab.


Im Eröffnungsgottesdienst predigt Kirchentags-Generalsekretärin Dr. Ellen Ueberschär aus Fulda, die Stuttgarter Hymnus-Chorknaben singen. Der Gottesdienst beginnt um 10 Uhr.

Ebenfalls am Eröffnungssonntag startet die Reihe „Kultur in der Vesperkirche“, und zwar mit einem Auftritt der vielumjubelten Stuttgarter Pop-a-cappella-Gruppe Füenf. Die Konzerte an allen Vesperkirche-Sonntagen beginnen um 16 Uhr. Der Eintritt ist frei, Spenden sind willkommen.