16.11.11

Vesperkirchenband mit Stuttgarter Bürgerpreis geehrt

Das Stuttgarter Vesperkirchen-Bandprojekt „rahmenlos und frei“ ist Preisträger 2011 beim Stuttgarter Bürgerpreis in der Sparte Kultur. Der Preis wurde am 15. November bei einem Festakt im Stuttgarter Porsche-Museum überreicht.

"rahmenlos und frei" beim Konzert in der Vesperkirche, Februar 2011

Mit dem Preis würdigt die Stuttgarter Bürgerstiftung das bürgerschaftliche Engagement der Initiatoren und Bandmitglieder. Die Stuttgarter Vesperkirche besteht seit 17 Jahren. Als jüngstes Projekt wurde vor zwei Jahren „rahmenlos und frei“ ins Leben gerufen, eine Band, bei der Vesperkirchengäste und professionelle Musiker zusammenarbeiten. „Es war uns wichtig, Menschen, die sonst keine Gelegenheit dazu haben, die Möglichkeit zu geben, sich künstlerisch auszudrücken. Dass sie jetzt durch den renommierten Stuttgarter Bürgerpreis öffentliche Wertschätzung erfahren, freut mich“, sagte Diakoniepfarrerin Karin Ott, Leiterin der Stuttgarter Vesperkirche und eine der Initiatorinnen des Bandprojekts. Der Preis ist mit 2.000 Euro dotiert.

Bei „rahmenlos und frei“ machen 15 Vesperkirchengäste zusammen Musik. Das Repertoire reicht von Schlager-Evergreens wie dem „Caprifischer“ bis zu Rock-Klassikern wie Rod Stewards „I am sailing“. Professionell unterstützt werden sie von den Musikern Roland Baisch und Patrick Bopp sowie von Kulturmanager Ralf Püpcke.

Weitere Preisträger 2011 sind unter anderem die Ludwigsburger Brenz-Band und die Jugendfarm Stammheim.http://www.vesperkirche.de