05.02.16

rahmenlos und frei unterwegs!

© Monika Johna

Die Vesperkirchenband "rahmenlos und frei" beim Auftritt in der Leonhardskirche. [Foto: Max Kovalenko]

Bald ist es so weit, dann geht es für die Vesperkirchenband auf nach Bad Urach. Dort gibt "rahmenlos und frei" am kommenden Donnerstag, 11. Februar, in der Amanduskirche ein Konzert. Eingeladen zu diesem besonderen Auswärtsauftritt hat der Verband Evangelischer Kirchenmusik in Württemberg, der im Stift Urach seine Kirchenmusiktagung veranstaltet. "Unsere Tagung steht dieses Jahr unter dem Thema "Guck mal über den Tellerrand", und da fanden wir, dass "rahmenlos und frei" ganz gut dazupasst", sagt  David Dehn, Bezirkskantor aus Neuenstadt und einer der Organisatoren der viertägigen Veranstaltung.
Traditionell gibt es im Rahmen der Tagung, zu der rund 70 Teilnehmende kommen werden, ein Konzert. Und weil die Kirchenmusiker über den Tellerrand schauen wollen, kommt dieses Mal also „rahmenlos und frei“ zu ihnen.  Der Auftritt der Vesperkirchenband beim 60. Geburtstag von Landesbischof Frank Otfried July war die Initialzündung für die Einladung. Dort hatte Landesmusikdirektor Bernhard Reich die Musiker gesehen und gehört und war sehr beeindruckt von der mitreißenden Wirkung der Gruppe. Wenn „rahmenlos und frei“ auftritt, dann dauert es nicht lange, bis der Funke der puren Begeisterung von der Bühne aufs Publikum überspringt. Irgendwann machen alle mit bei diesem bunten Programm, das die Musiker mit großem Einsatz zeigen. Bernhard Reich schlug also vor, die Vesperkirchenband zum Konzertabend einzuladen. Der Vorschlag fand Anklang. Jetzt schauen die Kirchenmusiker mit "rahmenlos und frei" mal über den Tellerrand.

Tipp: „rahmenlos und frei“ tritt auch wieder in der Vesperkirche auf, und zwar am Sonntag, 28. Februar, um 16 Uhr.