04.03.16

800 mal Solidarität für die Vesperkirche

Große Freude in der Vesperkirche: Gerhard Sohst und Jörg Moosmann übergeben 800 CAP-Lebensmitteltüten an Diakoniepfarrerin Karin Ott. [Foto: Monika Johna]


Ein beeindruckendes Zeichen für die Vesperkirche haben in den vergangenen Wochen die CAP-Markt-Kunden gesetzt: „Von mir. Für dich.“, hieß die Aktion der CAP-Märkte für die Vesperkirche, die dafür sorgte, dass gestern Vormittag 800 CAP-Einkaufstüten im Chorraum der Vesperkirche aufgebaut ein imposantes Bild abgaben. Seit dem 15. Februar konnten die CAP-Kunden beim Einkauf zugleich für fünf Euro eine Einkaufstüte erstehen. In der Tüte befanden sich haltbare Lebensmittel. All diese Tüten wurden gestern in die Vesperkirche gebracht, um sie nachmittags zusammen mit den Vesperbrotbeuteln an die Gäste auszuteilen. Jörg Moosmann von den CAP-Märkten überreichte die Einkaufstüten zusammen mit Gerhard Sohst von Markt & Service gGmbH an Diakoniepfarrerin Karin Ott.
Die Aktion startete sofort sehr erfolgreich. Vier Tage nach Beginn waren bereits 300 gespendete Tüten zusammengekommen. „Wir sind begeistert über die Spendenfreudigkeit der CAP-Kunden“, erklärte Martin Tertelmann, Pressesprecher des Sozialunternehmens Neue Arbeit Stuttgart, einer der Dachorganisationen. „Von diesem solidarischen Engagement der CAP-Märkte, ihrer Mitarbeitenden und der Kunden sind wir sehr beeindruckt“, sagte Diakoniepfarrerin Karin Ott.
Im Großraum Stuttgart gibt es 15 CAP-Lebensmittelmärkte, deutschlandweit sind es 105. Mindestens 40 Prozent aller Beschäftigten in den CAP-Märkten sind schwerbehindert. Zur CAP-Philosophie gehört es darüber hinaus, sich für soziale Projekte einzusetzen. In diesem Rahmen entstand die Idee der Spendentüten.
In allen CAP-Märkten bundesweit werden die Spendentüten in diesem Jahr jeden Monat für eine andere soziale Einrichtung gesammelt. Welche Einrichtungen zum Zuge kommen, entscheiden jeweils die Verantwortlichen vor Ort. Die Vesperkirche bildete nun in Stuttgart den Auftakt der Aktion und ist die erste Einrichtung, die Spendentüten überreicht bekam.