03.03.14

Kaffee trinken mit OB Fritz Kuhn

Stuttgarts Oberbürgermeister Fritz Kuhn besuchte am 26. Februar die Stuttgarter Vesperkirche. Zur Freude vieler Gäste hatte er einen süßen Gruß dabei.

Diakoniepfarrerin Karin Ott und Stuttgarts OB Fritz Kuhn [Foto: Müller-Baji]

„Heut kommt der OB – und er bringt Kuchen mit!“ – Die Nachricht hatte sich in der Vesperkirche wie ein Lauffeuer verbreitet. Und als der Stuttgarter Oberbürgermeister Fritz Kuhn dann da war, hatte er überdies richtig Zeit mitgebracht und ein offenes Ohr für alle Belange: „In der Vesperkirche sieht man, was die Stadt braucht“, sagte er. Im Vergleich zu seinem ersten Besuch im vergangenen Jahr fiel ihm vor allem auf, dass dieses Mal mehr Menschen in der Leonhardskirche zusammengekommen waren.

Fritz Kuhn band sich bereitwillig die Schürze um und verteilte mit Diakonie-Pfarrerin Karin Ott und den ehrenamtlichen Helferinnen Leckeres zum Nachmittagskaffee – Apfelkuchen oder Kirschstreusel gefällig? Im Anschluss plauderte der OB mit den Vesperkirche-Gästen. „Es gibt die Millionäre und es gibt die mit wenig Geld – und sie alle gehören zu Stuttgart“, sagte Kuhn zum Abschied und betonte auch, dass gerade das die Stuttgarter Vesperkirche auszeichne, dass hier auch Menschen Hilfe und Unterstützung finden, die ihre Bedürftigkeit sonst vor ihrem Umfeld verbergen.