02.03.15

Lösch: Kirchengemeinden sollen die Vesperkirchen-Idee übers Jahr aufgreifen

Heute hat Landtagsvizepräsidentin Brigitte Lösch (Die Grünen) die Vesperkirche besucht und sich mit Diakoniepfarrerin Karin Ott über aktuelle Entwicklungen unterhalten.

Treue Unterstützerin der Vesperkirche: Landtagsvizepräsidentin Brigitte Lösch (oben rechts) [Foto: Schweizer]

Dabei nahm sie die Monate nach der Vesperkirche in den Blick: „Ich fände es gut, wenn die Idee der Vesperkirche noch stärker über das Jahr transportiert würde. Mehr Kirchengemeinden könnten sich für solche Angebote öffnen“, sagte Lösch, die auch der evangelischen Landessynode angehört.

Diakoniepfarrerin Ott gab zu bedenken, dass viele Gemeinden arme Menschen nicht milieusensibel in ihre Mitte aufnehmen: „Was passiert, wenn Menschen, die offensichtlich arm sind, in die Gemeinde kommen? Und wie ist das, wenn für eine arme Familie beim Gemeindefest die Preise für Essen und Trinken zu hoch sind?“ Viele kirchliche Angebote, auch im Jugendbereich, richteten sich vorwiegend an Bildungsbürger.