01.09.15

Vesperkirche: Rotary Clubs spendieren neue Tische

Die elf Stuttgarter Rotary-Clubs haben der Stuttgarter Vesperkirche eine neue Garnitur Tische spendiert. Wert: 11.000 Euro. Diakoniepfarrerin Karin Ott freut sich über die neuen Möbel, vor allem aber über die damit zum Ausdruck gebrachte Solidarität der Rotarier mit den Gästen der Vesperkirche.

Bildunterschrift: Gemeinsame Sache – Vertreter der elf Stuttgarter Rotary Clubs übrgeben die Tische an Diakoniepfarrerin Karin Ott [Foto: Achim Zweygarth]

„Wir sind als Rotary Clubs dem Gemeinwohl verpflichtet“, sagt Jan Wagner, Assistant Governor der elf Rotary Clubs in der Region Stuttgart. Insgesamt erbringen die über 500 Mitglieder über Mitgliedsbeiträge und Aktionen jährlich 200.000 bis 300.000 Euro, die sie über ihre Rotary Stiftung in Projekte der Sozialarbeit investieren. Der Vesperkirche seien viele Rotarier verbunden. „Viele unserer Mitglieder arbeiten bei der Vesperkirche mit, da geht es nicht nur ums Spenden, sondern um das gemeinsame Tun und das Zuhören“, sagt Wagner.

Ideengeber für die Tischspende war Alexander Knipp vom Rotary Club Stuttgart-Fernsehturm. Sein Club engagiert sich schon länger für die Vesperkirche, Anfang 2015 haben 35 Mitglieder einen Tag lang mitgearbeitet, 2016 soll das Engagement weiter ausgebaut werden.

Die Leiterin der Stuttgarter Vesperkirche, Diakoniepfarrerin Karin Ott, freut sich über die neuen Tische. Sie nutzen den Platz in der Kirche deutlich besser aus und tragen zu einer entspannten Atmosphäre bei. Noch wichtiger als der praktische Nutzen sei die damit zum Ausdruck gebrachte Solidarität. Die Vesperkirchengäste nähmen dies durchaus wahr und freuten sich: „Mensch, dass die an uns denken!“