01.07.07

Vesperkirche mit Hans-Peter-Stihl-Preis ausgezeichnet

Mit der Vergabe des Hans-Peter-Stihl-Preises an die Vesperkirche soll auch darauf aufmerksam gemacht werden, dass in einer Wohlstandsregion für eine zunehmende Zahl von Menschen Not und Armut ein Bestandteil des täglichen Lebens sind.

Der Hans-Peter-Stihl-Preis 2007 erhielt die Stuttgart. Unter der Leitung von Diakoniepfarrer Martin Friz schafft ein Heer von über 1000 Freiwilligen in der Leonhardskirche ein jährlich wiederkehrendes Zuhause für Obdachlose und Benachteiligte aus der gesamten Region Stuttgart. Während der Wintermonate sorgt die Vesperkirche auch für ärztliche Versorgung, einen kostenlosen Haarschnitt und ein regelmäßiges Kulturprogramm.

Aus der Stuttgarter Vesperkirche, die als erste ihrer Art in Deutschland aktiv wurde, ist über die Jahre hinweg ein weit umfassendes Netzwerk sozialer Dienste erwachsen. Im Blickpunkt stehen neben der Vesperkirche vor allem die Tafelläden, die für viele Menschen eine nicht mehr wegzudenkende Grundlage ihrer Existenz sind.

Mit der Vergabe des Hans-Peter-Stihl-Preises an die Vesperkirche soll auch darauf aufmerksam gemacht werden, dass in einer Wohlstandsregion für eine zunehmende Zahl von Menschen Not und Armut ein Bestandteil des täglichen Lebens sind. Es ist wichtig, dass diese Menschen nicht von der Gesellschaft vergessen werden. Vor diesem Hintergrund ist die Vesperkirche auch eine wichtige Anlaufstelle, um dies während ihrer dreimonatigen Dauer in Erinnerung zu rufen. Erfreulich ist vor allem, dass sich viele Jugendliche für die Bedürftigen engagieren.

Der nach dem Waiblinger Unternehmer Hans Peter Stihl benannte Preis wird jährlich vom Forum Region Stuttgart, mit ideeller Unterstützung durch den Verband Region Stuttgart, vergeben. Er ist nicht dotiert. Gewürdigt werden Personen und Institutionen, die sich um den Standort verdient machen, indem sie imageprägende, strukturelle oder modellhafte Aktivitäten initiieren oder durchführen. Hans Peter Stihl gründete das Forum Region Stuttgart, dessen Aufgabe es ist regionales Bewusstsein zu schaffen, 1994. Das Forum versteht sich als eine gesellschaftliche Initiative, die mit ihren Aktivitäten mitwirkt, die Region Stuttgart mit ihren Stärken zu präsentieren und zu deren positiver Entwicklung beizutragen.