Tagebuch 2008

Die Vesperkirche ist ein Ort der respektvollen Begegnung und der kleinen bewegenden Momente. Einige davon finden Sie in unserem Tagebuch.

Sieben Wochen lang ein Ort der Wärme

Unter dem Bibelzitat „Dient einander“ haben Diakoniepfarrerin Gabriele Ehrmann, EVA-Vorstand Klaus Käpplinger, die Diakoninnen und Diakone, die Stuttgarter Hymnus-Chorknaben und rund 300 Gäste gemeinsam mit einem Gottesdienst die 26. Vesperkirche Stuttgart eröffnet.

mehr

Die Vesperkirche ist startbereit

„Es ist eigentlich wie jedes Jahr, es ist bunt, es ist vielfältig“, hat Diakoniepfarrerin Gabriele Ehrmann am Eröffnungsabend für die Ehrenamtlichen gesagt. Am morgigen Sonntag, 19. Januar, feiert die Vesperkirche wieder ihren Eröffnungsgottesdienst.

mehr

Leckeres Tafeldinner im Tafelladen

Die Schwäbische Tafel Stuttgart e.V. sammelt Lebensmittel ein, die sonst weggeworfen würden und gibt sie gegen einen kleinen Kostenbeitrag in eigenen Tafelläden an bedürftige Menschen weiter. Vor kurzem lud die Tafel zum Dinner Sozial.

mehr

Viele gute Wünsche zum Geburtstag

Kurz vor dem Ende ist die Vesperkirchenfamilie noch einmal zusammengekommen. Am

Dankabend bedankte sich Diakoniepfarrerin Gabriele Ehrmann bei all den Helferinnen und Helfern, die die Vesperkirche unterstützen. Und dann gab es auch noch was zu feiern.

 

mehr

Vesperkirchen sind wichtig

„Jedes Jahr wieder zeigt sich für mich, wie wichtig das Angebot Vesperkirche ist“; sagt Landtagsabgeordnete Brigitte Lösch.

 

mehr